nach oben
Das war ein teurer Spaß: Über 100 Fahrzeuge sollen zwei Teenager in Neuffen mit einer Luftdruckpistole beschäigt haben.
Das war ein teurer Spaß: Über 100 Fahrzeuge sollen zwei Teenager in Neuffen mit einer Luftdruckpistole beschäigt haben. © Symbolbild: dpa
17.01.2014

Teenager sollen mehr als 100 Autos mit Schüssen beschädigt haben

Neuffen. Zwei Tatverdächtige im Alter von 14 und 19 Jahren sollen in Neuffen (Kreis Esslingen) und Umgebung mehr als 100 Fahrzeuge mit einer Luftdruckwaffe beschädigt haben. Die beiden seien noch am Donnerstag gefasst worden, teilte ein Sprecher der Polizei am Freitag mit. „Wie hoch der genaue Schaden ist, müssen wir jetzt erst ermitteln“, sagte der Beamte. Momentan gehe man von mehreren 10 000 Euro aus.

Die zwei Beschuldigten sollen am Donnerstagmorgen die Fensterscheiben von Autos und Baumaschinen und auch von Bussen eines Depots in Neuffen zerschossen haben. Auffällig war, dass immer die Scheiben der Fahrerseite oder die Heckscheibe betroffen waren. Die Polizei vermutete, dass aus einem vorbeifahrenden Auto auf die Fahrzeuge geschossen wurde.