nach oben
Ein 15-Jähriger darf - Führerschein vorausgesetzt - nur 25er-Maschinen fahren. Die bringen es auf Tempo 30. Mit Sachen ist ein Jugendlicher in Aalen auf seinem frisierten Roller vor der Polizei geflüchtet.
Ein 15-Jähriger darf - Führerschein vorausgesetzt - nur 25er-Maschinen fahren. Die bringen es auf Tempo 30. Mit Sachen ist ein Jugendlicher in Aalen auf seinem frisierten Roller vor der Polizei geflüchtet. © Symbolbild: dpa
04.11.2013

Tempo 100: 15-Jähriger flüchtet auf frisiertem Roller vor Polizei

Aalen. Unfallfrei fahren und Einbahnstraße richtig herum zu benutzen kann er noch nicht, aber er scheint ein großes Schraubertalent zu besitzen. Ein 15-jähriger Zweiradfahrer ist ihn Aalen vor der Polizei geflüchtet – mit einem frisierten Roller, der bis zu 100 Stundenkilometer schnell gewesen sein soll. Fahren darf er in diesem Alter nur 25er-Maschinchen, die mit Rückenwind gerade mal 30 Stundenkilometer schnell sind.

Der Rollerfahrer sowie sein Sozius mussten sich am Sonntagnachmittag um 16.45 Uhr einer Polizeikontrolle unterziehen, nachdem das Fahrzeug einer Streife aufgefallen war. Der Rollerfahrer flüchtete sofort, nachdem er die Polizeistreife wahrgenommen hatte. Dabei raste er auch in falscher Richtung in eine Einbahnstraße. Beim Anhalten überfuhr der 15-Jährige einen Bordstein, kam zu Fall und verletzte sich hierbei leicht am Bein.

Der technisch veränderte Roller wurde von der Polizei aus dem Verkehr genommen. Dem jungen Easy-Rider droht nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.