nach oben
04.05.2015

Tierquäler strangulieren Katze an Treppengeländer - Abartiger Maischerz?

Bad Saulgau. Unbekannte haben im Kreis Sigmaringen eine Hauskatze eingefangen und zu Tode stranguliert. Die Tierquäler hätten dem zutraulichen Vierbeiner in Bad Saulgau eine grüne Schnur um den Hals gebunden, wie die Konstanzer Polizei am Montag mitteilte. Das andere Ende der Schnur banden sie an ein Treppengeländer. Dann warfen sie das Tier zwei Meter in die Tiefe.

Die Besitzer entdeckten die strangulierte Katze am Donnerstagabend an ihrem Haus. Die Tat geschah vermutlich kurz vorher. «Die Geschädigten können sich das nicht erklären, haben keinen Verdacht», sagte eine Polizeisprecher. Die Polizei ermittelt - auch, ob es sich bei der Straftat um einen abartigen Maischerz handelt.