760_0900_105043_urn_newsml_dpa_com_20090101_190916_99_89.jpg
Der Star-Designer mochte es extravagant – auch bei Gläsern. 

Tod des Stardesigners: Luigi Colani hatte in Pforzheim Kontakt zu Hochschule, Unternehmen und Oberbürgermeisterin - und teilte gegen die Goldstadt aus

Karlsruhe/Pforzheim. Er stürmte voran, er wollte immer mehr als das momentan Mögliche, er grollte, wenn andere nicht mitkamen oder, schlimmer noch, ihn gar nicht erst verstanden. Luigi Colani, der so berühmte wie zeitweise auch geschmähte Stardesigner war ziemlich genial und seiner Zeit oft weit voraus. Er erdachte spektakuläre und futuristische Autos, Rennwagen oder Flugzeuge. Er ließ Lastwagen mit raumschiffähnlichem Führerhaus bauen. Er entwarf wie ein Berserker und er überwarf sich zeit seines Lebens nebenbei mit so ziemlich allen Designkollegen. Jetzt ist der so dickköpfige wie egozentrische gebürtige Berliner im Alter von 91 Jahren in Karlsruhe gestorben. Auch in Pforzheim hat er seine Spuren hinterlassen.

Seine Welt sei rund, betonte er immer wieder. Er hasste eckige Formen, rechte Winkel und harte Gradlinigkeit.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?