nach oben
27.05.2013

Tödlicher Arbeitsunfall: Kopf von Gabelstaplerfahrer eingeklemmt

Geislingen. Am Montagnachmittag erlag der 55-jährige Fahrer eines Gabelstaplers seinen schweren Kopfverletzungen, die er sich während der Arbeit zugezogen hatte.

Gegen 14.15 Uhr wurde die Rettungsleitstelle Göppingen von einem Arbeitskollegen des Verunglückten alarmiert. Der eintreffende Notarzt fand den Verletzten dann auf dem Boden liegend an. Aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen sollte der 55-Jährige mit dem Hubschrauber in eine Klinik verlegt werden. Er verstarb jedoch zuvor.

Die Unfallursache scheint nach erster Einschätzung eine Fehlbedienung des Getöteten zu sein, wodurch sich der Gabelstapler ungewollt in Bewegung setzte und dadurch der Kopf des Fahrers zwischen einem Stahlträger und dem Rahmen der Frontscheibe des Staplers eingeklemmt wurde.

Die Kriminalpolizeiaußenstelle Geislingen hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen. Vertreter der Berufsgenossenschaft und des Gewerbeaufsichtsamts waren ebenfall am Unfallort. Zur Überprüfung des Gabelstaplerzustandes wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. pol