nach oben
© Symbolbild: dpa
03.12.2011

Tödlicher Unfall: 16-Jähriger aus Auto und gegen Baum geschleudert

Tüngental. Zu schnell in die Kurve und nicht angeschnallt – bei einem tragischen Unfall am Freitagabend um 20.35 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Ramsbach und Tüngental, wurde ein 16-Jähriger getötet und ein 21-Jähriger schwer verletzt. Der Jugendliche wurde dabei aus dem Auto geschleudert und gegen einen Baum geworfen.

Ein 21-jähriger Opel-Corsa-Fahrer war mit seinem 20-jährigen Beifahrer und dem 16-Jährigen auf dem Rücksitz auf feuchter Fahrbahn vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer lang gezogenen Rechtskurve an den linken Fahrbahnrand der Straße geraten. Vermutlich durch Einlenken schleuderte das Auto nach rechts und kam von der Fahrbahn ab.

Dort prallte es mit der linken, hinteren Fahrzeugseite gegen einen Baum. Dadurch drehte sich der Corsa nach links und stellte sich auf. Durch diese Schleuderbewegung wurde der nicht angegurtete 16-Jährige aus dem Auto geschleudert und gegen einen weiteren Baum geworfen. Der Corsa selber blieb in einiger Entfernung auf den Rädern in einem Acker stehen.

Auch der Beifahrer hatte den Sicherheitsgurt nicht angelegt, wurde aber nur leicht verletzt. Der Fahrer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und musste stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 16-Jährige erlag kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen.

Der Sachschaden wird derzeit auf 1500 Euro geschätzt. Zur vollständigen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben. dpa