nach oben
07.01.2016

Tote Taucherin aus Bodensee geborgen

Überlingen. Nach tagelanger Suche haben Rettungskräfte im Bodensee die Leiche einer vermissten Taucherin geborgen. Ein Roboter fand den Körper der 54-jährigen Frau am Mittwoch in einer Tiefe von 86 Metern im See bei Überlingen (Bodenseekreis), wie die Polizei mitteilte.

„Der Roboter lieferte die Bilder, dann haben Taucher die Frau geborgen“, sagte ein Sprecher. Die Frau war am Samstagmittag von ihrem Tauchlehrer als vermisst gemeldet worden, nachdem der sie in 60 Metern Tiefe aus den Augen verloren hatte. Suchaktionen waren tagelang erfolglos verlaufen. Bei der Unglücksstelle handelt es sich um einen beliebten Tauchplatz in der Region.