nach oben
Notarzt © Symbolbild: dpa
20.01.2012

Tragischer Schulwegunfall: Zwölfjährige von Kleinbus erfasst

Althengstett. Der Versuch, ihren Schulbus zu erreichen, endete für eine Zwölfjährige in Althengstett bei Calw mit schweren Verletzungen: Bei einem tragischen Unfall am Donnerstag um 7.25 Uhr wurde das Mädchen von einem VW-Bus erfasst. Helfer des Deutschen Roten Kreuzes brachten sie in das Calwer Kreiskrankenhaus.

Zusammen mit einem 15-jährigen Jungen ging die Schülerin von der Althengstetter Karlstraße in Richtung Hauptstraße zum bereits an der Haltestelle Starenweg wartenden Schulbus. Beide blieben zunächst an der Hauptstraße stehen und beobachteten den Fahrzeugverkehr. Während der Junge stehen blieb, um einen ortsauswärts fahrenden VW-Bus vorbeifahren zu lassen, lief das Mädchen weiter. Sie wurde dabei frontal von dem Fahrzeug des 29-jährigen Fahrers erfasst. Ein Notarzt wurde an die Unfallstelle gerufen, ein Sachverständiger wurde ebenfalls hinzugezogen. Am VW-Transporter entstand Schaden von 2000 Euro.

Kurz zuvor hatte laut Zeugenaussagen ein aus Richtung Calw heranfahrender Autofahrer an derselben Stelle angehalten, um den beiden Kindern das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Insbesondere dieser Fahrer aber auch weitere Zeugen werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Calw unter der Telefonnummer 07051/161-0, in Verbindung zu setzen. pol/sw