nach oben
30.11.2015

Tragisches Ende eines Tauchgangs

Meissenheim. Ein 44 Jahre alter Taucher ist in einem See bei Meißenheim (Ortenaukreis) bei einem Tauchgang gestorben. Er sei am Samstag mit zwei anderen Tauchern auf rund 40 Meter Tiefe getaucht, beim Aufstieg hätten zwei der Taucher dann das Fehlen des Dritten bemerkt, teilte die Polizei am Montag mit.

Die beiden Mittaucher entdeckten ihren Tauchpartner den Angaben zufolge regungslos in rund acht Metern Tiefe und bargen ihn. Am Ufer versuchten sie, den Mann wiederzubeleben. Ein herbeigerufener Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.