nach oben
15.07.2013

Traktor und Transporter kippen um - 350 000 Euro Schaden

Karlsruhe. Ein Traktor und ein Muldentransporter sind in Karlsruhe zusammengeprallt und umgekippt. Der Schaden beläuft sich auf rund 350 000 Euro, teilte die Polizei mit. Der 34 Jahre alte Fahrer des Transporters hatte um 5.20 Uhr ein Stoppschild übersehen und war auf einer Kreuzung direkt in den Trecker gefahren.

Dabei trafen sich die Fahrzeuge derart unglücklich, dass beide auf die Seite geworfen wurden; die mit jeweils sieben Tonnen Zuckermais beladenen Hänger blieben glücklicherweise auf den Rädern stehen. Der 49 Jahre alte Beifahrer im Lkw, wie auch der 23 Jahre alter Fahrer des Traktors erlitten vermutlich leichte Verletzungen.Die 16- beziehungsweise 8 Tonnen schwere Fahrzeuge konnten von einem Autokran nur mit Mühe wieder aufgerichtet werden. An Traktor und Transporter entstand Totalschaden. Zudem musste die Fahrbahn wegen ausgelaufener Schmier- und Betriebsstoffe auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern nass gereinigt werden. Über die Dauer der Arbeiten war der Herdweg im Abschnitt zwischen den Straßen Auf der Breit und An der Tagweide/Brückenstraße voll gesperrt, was erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr in Hagsfeld und das gesamte Industriegebiet Am Storrenacker hatte. So staute sich die Fahrzeugschlange teilweise bis zur Beuthener Straße zurück. Nach der gegen 11.05 Uhr erfolgten Freigabe entspannte sich die Situation dann langsam.

Leserkommentare (0)