nach oben
24.04.2014

Trickdiebe berauben Frau in Karlsruhe - Polizei gibt Tipps

Karlsruhe. Eine 68-jährige Frau ist am Donnerstag um 11.20 Uhr auf der Berliner Straße in Karlsruhe Opfer eines Raubes geworden. Sie wurde aus einem Auto heraus von einer Frau angesprochen und nach dem Weg zum Kankenhaus gefragt.

Zuvorkommend gab die Angesprochene Auskunft, woraufhin die Frau aus dem Auto stieg und vorgab ihr als Dank eine Kette schenken zu wollen. Dabei hob sie das Kopftuch der Passantin hoch und löste deren beiden Halsketten. Gleichzeitig ergriff eine zweite, noch im Auto sitzende Frau, den Arm der der 68-Jährigen und riss der verdutzten Frau die Armkette vom Handgelenk. Die vier Insassen zwei Männer und die zwei genannten Frauen, flüchteten mit einem dunklen BMW und einer Beute im Wert von rund 1.500 Euro in Richtung Siemensallee. Die vier Täter sind nach Angaben der Polizei vermutlich südosteuropäischer Herkunft.

Da vermehrt – auch in Pforzheim - Trickdiebstähle zur Anzeige gebracht werden, gibt die Polizei folgende Tipps:

- Wahren Sie Distanz, wenn Sie von Personen aus dem Auto heraus angesprochen oder nach dem Weg gefragt werden.

 - Halten Sie Abstand und lassen Sie sich nicht von Fremden umarmen oder Schmuck anlegen.

 - Sprechen Sie andere Passanten an, wenn Sie sich bedrängt fühlen und machen Sie laut und deutlich auf die Situation aufmerksam.