nach oben
Diesem Mann war die Überwachungskamera genauso egal wie die zahlreichen Kunden: Mit zwei Pistolen bewaffnet überfiel er einen Heidelberger Supermarkt.
Diesem Mann war die Überwachungskamera genauso egal wie die zahlreichen Kunden: Mit zwei Pistolen bewaffnet überfiel er einen Heidelberger Supermarkt. © Polizei Heidelberg
03.02.2012

Trotz zahlreicher Kunden: Mit zwei Pistolen Supermarkt überfallen

Heidelberg. Überwachungskameras? Zeugen? All dies war einem Räuber am Donnerstagabend in einem Heidelberger Supermarkt egal: Mit zwei Pistolen bewaffnet zwang er einen Kassierer zur Herausgabe des Geldes.

„Äußerst dreist“ sei er dabei vorgegangen, so die Heidelberger Polizei. Nachdem der bislang Unbekannte den Laden betrat, ging er zielstrebig auf die einzige besetzte Kasse zu und verlangte von dem Mitarbeiter unter Vorhalt von zwei Pistolen die Herausgabe des Geldes. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch mehrere Kunden sowohl im Verkaufsraum als auch in der Warteschlange vor der Kasse.

Nachdem der Täter den Inhalt der Kasse an sich genommen hatte, flüchtete er zu Fuß. Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ergebnislos. Doch die Polizei hofft darauf, dem Täter mit einem am Freitagnachmittag veröffentlichten Fahndungsfoto schnell auf die Spur zu kommen. pol

Leserkommentare (0)