nach oben
Symbolbild: Polizisten überprüfen ein Auto aus der Tuning-Szene.
Symbolbild: Polizisten überprüfen ein Auto aus der Tuning-Szene. © dpa
28.03.2016

Tuning-Szene trifft sich trotz Verbot in Singen - Illegales Rennen auf der Autobahn

Trotz eines Verbots der Stadt haben sich in Singen (Kreis Konstanz) mehr als 100 Autotuning-Anhänger getroffen. Die Fahrzeuge waren Karfreitagnacht vor allem an einem Kreisel in einem Industriegebiet unterwegs. Die Fahrer ließen die Motoren aufheulen und fuhren teils zu schnell. Die Polizei löste das Treffen auf.

Seit Jahren ist der Bereich des Kreisels als Treffpunkt der Tuning-Szene bekannt, dazu gehören auch etliche Schweizer. Schweizer Mitglieder der Tuning-Szene wollten ein Treffen mit bis zu 1000 Fahrzeugen planen. Daraufhin erließ die Stadt ein Verbot.

Nach Schätzungen der Polizei vom Montag hielten sich dann Karfreitagnacht rund 150 bis 200 Menschen um den Kreisel herum auf. Zu den Tuning-Treffen kommen immer wieder auch Schaulustige. Bei Kontrollen der getunten Autos stellte die Polizei teils technische Mängel fest.

Zudem kam es auf der Autobahn 81 im Bereich Singen zu einem illegalen Autorennen. Drei Fahrzeuge seien Sonntagnacht daran beteiligt gewesen, wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte. Die Autobahn am Bodensee ist häufiger Schauplatz von Autorennen.