nach oben
© Symbolbild dpa
08.11.2017

Überfall auf Tankstelle in Karlsruhe - Mehrere Tausend Euro erbeutet

Karlsruhe. Zwei bewaffnete und maskierte Räuber haben am frühen Mittwochmorgen beim Überfall auf eine Tankstelle in der Karlsruher Innenstadt mehrere Tausend Euro erbeutet.

Wie die Polizei mitteilte, sollen die beiden männlichen Täter in der Tankstelle an der Amalienstraße gegen vier Uhr die Herausgabe des Geldes mit Pistolen erzwungen haben. Das Duo überraschte die um diese Zeit allein anwesende 25-jährige Angestellte, als sie in einem Nebenraum Backwaren vorbereitete. Die
junge Frau wurde zunächst von hinten festgehalten.

In der Folge ließen sich die Täter die Kasseneinsätze mit Bargeld im unteren vierstelligen Eurobereich in Sporttaschen packen und flüchteten anschließend in eine unbekannte Richtung.

Eine Polizeifahndung unter Einsatz aller verfügbaren Kräfte führte allerdings bisher nicht auf die Spur der Räuber. Beide wurden als muskulös bis kräftig beschrieben, waren komplett schwarz gekleidet, wobei einer eine Winterjacke trug. Eine nähere Beschreibung liegt laut Polizei nicht vor.

Die Kriminalpolizei Karlsruhe führt die weiteren Ermittlungen und bittet dringend um Zeugenhinweise. Letztere können an die Polizei unter der Rufnummer (0721) 939-5555 gerichtet werden.

Es ist nicht der erste Überfall dieser Art in Karlsruhe, genau wie in Pforzheim und der Region. Eine Übersicht:

Ein Rückblick: Tankstellen-Überfälle in Pforzheim und der Region

Täter noch immer auf der Flucht: Raubüberfall auf Tankstelle in Pforzheim

Tankstelle in Heimsheim mit Schusswaffe überfallen – Täter flüchtet

Überfall auf Tankstelle: Tatverdächtiger Räuber in Haft

Tankstellenüberfall: Freispruch vor der Großen Auswärtigen Strafkammer

Büchenbronner Tankstellenraub gibt weiter Rätsel auf