nach oben
16.06.2009

Überraschung: Rülke wird FDP-Fraktionschef im Landtag

STUTTGART/PFORZHEIM. Mit einem Paukenschlag endeten die Wahlen des Fraktionsvorsitzenden der FDP-Fraktion im baden-württembergischen Landtag: Amtsinhaber Ulrich Noll, dessen Wiederwahl ohne Gegenkandidaten als sicher galt, wurde nicht wiedergewählt. Stattdessen führt jetzt der 47-jährige Pforzheimer Lehrer Hans-Ulrich Rülke die FDP-Landtagsabgeordneten.

Bei den Neuwahlen habe Noll, so vermeldet es dpa unter Berufung auf verschiedene Zeitungs- und Rundfunkmeldungen, nur sechs von 15 Stimmen bekommen. Noll habe es daraufhin abgelehnt, sich einem zweiten Wahlgang zu stellen. Der 63- jährige Zahnarzt Noll aus dem Wahlkreis Nürtingen stand der kleinen Regierungsfraktion FDP seit 2004 vor.

Rülke hatte zuvor nur Ansprüche auf einen Stellvertreter-Posten angemeldet. Da es mehrere Bewerber dafür gab, war eine Kampfkandidatur angesagt. Aus der ist nun der Pforzheimer Landtagsabgeordnete, der auch für die FDP im Gemeinderat sitzt, als Überraschungssieger und Fraktionsvorsitzender hervorgegangen.

Die FDP-Fraktion hat 15 Mitglieder. Die FDP-Fraktion wählt nach einem Jahr und nach drei Jahren der Legislaturperiode ihren Vorstand neu.