nach oben
Symbolbild
Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße © Archiv
10.09.2014

Übersehene rote Ampel wird zum Verhängnis

Eine 25-jährige Opelfahrerin hat am Dienstag gegen 21.30 Uhr an der Autobahnanschlussstelle Rottenburg vermutlich eine rote Ampel übersehen und einen heftigen Frontalzusammenstoß verursacht.

Dabei wurden zwei Personen zum Teil schwer verletzt. Ein 37-jähriger Fahrer eines Opel wollte nach links auf die Autobahn 81 in Richtung Stuttgart einfahren und wartete zunächst an der roten Ampel. Als sie auf grün schaltete, fuhr er los und prallte frontal mit der entgegenkommenden 25-Jährigen zusammen, die ungebremst in den Einmündungsbereich eingefahren war. Beide Fahrer mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 25-Jährige erlitt schwere Verletzungen, der 37-Jährige wurde nur leicht verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 16 000 Euro angegeben. Da an der Unfallstelle Betriebsflüssigkeiten ausgelaufen waren, rückte auch die Feuerwehr Ergenzingen mit drei Fahrzeugen und zwölf Wehrleuten aus.