AdobeStock_21890183
Unbekannte haben in Kenzingen einen abgetrennten Schweinekopf an die Tür eines Mehrfamilienhauses geschraubt. 

Unbekannte schrauben Schweinekopf an Haustür: Grausame Tat im Breisgau sorgt für Entsetzen und Fragezeichen

Kenzingen. Unbekannte haben einen Schweinekopf an die Haustür eines Mehrfamilienhauses in Kenzingen (Kreis Emmendingen) geschraubt.

Der abgeschlagene Kopf des Tieres sei mit einer 15 Zentimeter langen Schraube befestigt worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag.

Noch sei unklar, an wen sich die Aktion richtete und welchen Zweck sie verfolgte. Die Beamten suchen nach Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall aus der Nacht von Freitag auf Samstag geben können.

Tat erinnert an zwei weitere Vorfälle in Vaihingen/Enz und Bauschlott

Die geschmacklose Aktion in Kenzingen erinnert an einen Fall, der sich erst vor wenigen Monaten in Vahingen/Enz ereignete. Dort hatten zwei Männer am 16. Mai den Kopf eines gegrillten Spanferkels an die Türklinke des Islamischen Kulturvereins gehängt.

Region

Kopf von Spanferkel an die Tür des Islamischen Kulturvereins gehängt - Kriminalpolizei ermittelt zwei Tatverdächtige

Da die Tathandlung von einer Videokamera aufgezeichnet wurde, konnte die Polizei damals einen schnellen Ermittlungserfolg verzeichnen und bereits zwei Tage nach der Tat einen 36-Jährigen sowie einen 26-Jährigen als "Tatverdächtige eindeutig identifizieren". 

Für Entsetzen hatte Ende Juli 2019 auch eine makabere Tat in Bauschlott gesorgt, bei der ein unbekannter Täter einen Schafskopf unter die Scheibenwischer eines Mercedes in der Fasanenstraße geklemmt hatte.

Region

Makabre Tat: Schafskopf unter die Scheibenwischer geklemmt