nach oben
Warnschüsse oder ein gezielter Mordversuch? Noch rätselt die Polizei über die Taten eines unbekannten Rollerfahrers, der am Sonntagabend in zwei Gemeinden im Ortenaukreis auf drei Männer geschossen hat.
Warnschüsse oder ein gezielter Mordversuch? Noch rätselt die Polizei über die Taten eines unbekannten Rollerfahrers, der am Sonntagabend in zwei Gemeinden im Ortenaukreis auf drei Männer geschossen hat. © Symbolbild: dpa
13.05.2013

Unbekannter Rollerfahrer schießt auf drei Männer

Kappel/Ettenheimweiler. Ein Unbekannter hat am Sonntagabend in Kappel und Ettenheimweiler (Ortenaukreis) auf drei Männer geschossen und einen von ihnen verletzt. Der Täter war mit einem Roller unterwegs. Die drei beschossenen Männer sollen sich persönlich gekannt haben, aber noch kann die Polizei nicht mitteilen, ob sich daraus ein Motiv ableiten lässt.

In einem beleuchteten Wohnhaus in Kappel war ein Bewohner hinter der Haustür damit beschäftigt sich die Schuhe zu binden. Um 19.45 Uhr bemerkte er durch den Glaseinsatz der Tür einen Rollerfahrer, der langsam die Straße entlangrollte. Plötzlich fielen mehrere Schüsse, wobei der Bewohner durch zwei Projektile getroffen und leicht verletzt wurde. Der Unbekannte auf dem Roller flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung.

Etwa 30 Minuten später kam es in Ettenheimweiler erneut zu einem Zwischenfall. Dort standen zwei Männer in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses, als sie zwei Schüsse hörten. Sie bemerkten, dass durch die Schüsse das Fenster des Zimmers nebenan durchschlagen worden war. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft Freiburg haben die Ermittlungen aufgenommen und gehen von einem Zusammenhang der beiden Taten aus, da sich die Geschädigten in Kappel und Ettenheimweiler persönlich kennen. Das Motiv ist derzeit noch unklar.