nach oben
Unbekannter öffnet Pferdeboxen: Tier verendet in Güllegrube.
Unbekannter öffnet Pferdeboxen: Tier verendet in Güllegrube © Symbolbild
14.10.2014

Unbekannter öffnet Pferdeboxen: Tier verendet in Güllegrube

Weil Unbekannte drei Pferdeboxen geöffnet hatten und die Tiere anschließend flüchten konnten, musste die Feuerwehr Grafenau am Dienstagmorgen mit drei Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften zu den Wenninger Höfen in Grafenau-Döffingen im Landkreis Ludwigsburg ausrücken. Ein Pferd starb.

Das Tier war unglücklicherweise in die Güllegrube des Hofes gestürzt und konnte sich selbst nicht mehr daraus befreien. Einer aufmerksamen Passantin gelang es, die zwei weiteren Pferde in die dortige Pferdekoppel zu sperren. Mit Hilfe einer Tierärztin wurde das verunglückte Pferd ruhig gestellt, um es mit einem Bagger aus der Grube bergen zu können. Vermutlich weil es während der Rettungsaktion massivem Stress ausgesetzt war, verendete es und konnte nur noch tot geborgen werden. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Maichingen unter der Telefonnummer 07031/20405-0 in Verbindung zu setzen.