nach oben
© Symbolbild dpa
06.06.2019

Unbekannter überfällt Tankstelle mit Küchenmesser und Pfefferspray - Täter auf der Flucht

Karlsruhe. Ein Unbekannter hat am Mittwochabend eine Tankstelle in Karlsruhe überfallen. Bewaffnet war der mutmaßliche Täter mit einem Küchenmesser und einem Pfefferspray.

Laut bisherigen Ermittlungen der Polizei überfiel der Unbekannte um 23.40 die Total-Tankstelle im Erlachseeweg im Karlsruher Stadtteil Durlach. Der mutmaßliche Täter war mit einer Sturmhaube maskiert und bedrohte eine Mitarbeiterin der Tankstelle mit dem Küchenmesser und dem Pfefferspray. Dabei forderte er von der Angestellten die Herausgabe von Bargeld und legte einen schwarzen Stoffbeutel auf die Theke. Nach Angaben der Mitarbeiterin sprach er Deutsch ohne erkennbaren Akzent. Mit einem dreistelligen Bargeldbetrag flüchtete der Täter anschließend zu Fuß über einen angrenzenden Acker in Richtung Wolfartsweier.

Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei unter Einbindung mehrerer Polizeireviere nach dem beschriebenen Mann brachte bisher keinen Erfolg.

Täterbeschreibung: Etwa 25 zwischen 30 Jahre alt, ungefähr 170 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Cargo-Hose und einem schwarzen Kapuzenpullover mit einem Emblem auf der linken Brustseite. Ferner soll der Mann schwarze Turnschuhe getragen haben. Die von ihm getragene Sturmhaube hatte einen durchgehenden Sehschlitz. Das Pfefferspray hatte eine gelbe Schutzkappe. Der schwarze Stoffbeutel war mit weißen Buchstaben beschriftet.

Um Hinweise bittet der Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter Telefon (0721) 666-0.