nach oben
Eine 72-jährige Frau (Symbolbild) hat im Mannheimer Hauptbahnhof für Aufregung gesorgt. Unter anderem bespuckte sie Polizisten, trat nach ihnen und dann riss sie auch noch einer Beamtin mehrere Haare aus.
Eine 72-jährige Frau (Symbolbild) hat im Mannheimer Hauptbahnhof für Aufregung gesorgt. Unter anderem bespuckte sie Polizisten, trat nach ihnen und dann riss sie auch noch einer Beamtin mehrere Haare aus. © Symbolbild: dpa
16.12.2011

Unbeugsame 72-Jährige leistet Widerstand gegen Polizei

Sie sind jung, betrunken und das Prügeln gewohnt. So etwa stellt man sich die Typen vor, die bei Begegnungen mit der Polizei gerne einmal Widerstand leisten. Dass es auch anders sein kann, hat eine Frau im Mannheimer Hauptbahnhof bewiesen. Sie könnte nicht nur die Oma aller Widerstandsleistenden sein, sie dürfte auch in ihrer konsequenten Verweigerungshaltung und ungebremsten Aggressivität eine Ausnahmestellung einnehmen. Zuletzt hatte die 72-Jährige einer Mannheimer Polizistin mehrere Haare ausgerissen.

Ein Zugbegleiter wollte zuvor im ICE 375, auf dem Weg von Frankfurt/Main nach Mannheim, den Fahrschein der Rentnerin überprüfen. Hierbei entriss sie ihm sein Datenterminal und gab es nicht mehr heraus. Daraufhin verständigte der Bahnmitarbeiter die Polizei.

Bei der Kontrolle im Mannheimer Hauptbahnhof durch zivile Polizeibeamte verweigerte sie die Angabe ihrer Personalien und warf das Datenterminal ins Bahngleis. Zur Feststellung ihrer Personalien wurde die 72-Jährige zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht. Auf dem Weg bespuckte sie die Beamten, schlug und trat nach ihnen. In den Diensträumen im Mannheimer Hauptbahnhof riss sie einer Polizeibeamtin mehrere Haare aus, als diese sie nach Ausweispapieren durchsuchte.

Den Grund für das aggressive Verhalten der Frau konnten die Beamten nicht ermitteln. Sie muss sich jetzt aber wegen dem Verdacht des Erschleichens von Leistungen, Diebstahl, Sachbeschädigung und Widerstand verantworten. pol

Leserkommentare (0)