nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
22.04.2015

Unerwartet viele Flüchtlinge bewerben sich für Stipendium

Mit 283 Bewerbern ist das Stipendium für syrische Flüchtlinge fünfmal überzeichnet. «Der immense Zuspruch zeigt, wie groß das Potenzial unter den Flüchtlingen ist», sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) am Mittwoch in Stuttgart.

Das Land stellt 50 Stipendienplätze bereit. Informationen über die Möglichkeiten wurden den Schutzsuchenden über mehrsprachige Plakate und die Leiter der Einrichtungen gegeben. Die Flüchtlinge sollen ihren Bachelor- oder Masterabschluss machen können.

In der Gruppe der Flüchtlinge wirken nach den Worten Bauers solche positiven Beispiele aus der eigenen Gemeinschaft enorm motivierend. «Sie vermitteln das Gefühl, eine echte Chance in unserer Gesellschaft zu bekommen.» Stipendiaten mit dem Ziel Bachelor erhalten 650 Euro im Monat, mit dem Ziel Master 750 Euro. Sprachkurse, Studienkollegs und Krankenversicherung werden ebenfalls abgedeckt.

Der Fahrplan für das weitere Verfahren: Alle Bewerber, die die Kriterien für ein Stipendium erfüllen, werden zu Informationsworkshops sowie Auswahlgesprächen nach Stuttgart eingeladen. Bis Mitte Juni werden erhalten sie Auskunft über den Erfolg ihrer Bewerbung. Beginn der Förderung wird der 1. Juli sein, rechtzeitig vor Beginn des Wintersemesters.