nach oben
Bruchsal. Ein Brand nach einem Unfall hat am Donnerstagnachmittag um 15.34 Uhr einen Einsatz der Bruchsaler Feuerwehr und der Feuerwehr Forst sowie einen sich über mehrere Kilometer erstreckenden Rückstau auf der A5 verursacht.
Unfall A5 © Czemmel/Feuerwehr Bruchsal
Ein Brand nach einem Unfall hat am Donnerstagnachmittag um 15.34 Uhr einen Einsatz der Bruchsaler Feuerwehr und der Feuerwehr Forst sowie einen sich über mehrere Kilometer erstreckenden Rückstau auf der A5 verursacht.
Unfall © Czemmel/Feuerwehr Bruchsal
28.02.2014

Unfall mit Brand auf A5: mehrere Kilometer Stau

Bruchsal. Ein Brand nach einem Unfall hat am Donnerstagnachmittag um 15.34 Uhr einen Einsatz der Bruchsaler Feuerwehr und der Feuerwehr Forst sowie einen sich über mehrere Kilometer erstreckenden Rückstau auf der A5 verursacht.

Der Unfall ereignete sich zwischen der Raststätte Forst und der Anschlussstelle Kronau in nördliche Fahrtrichtung.

Der Unfallhergang ist von Seiten der Polizei noch unklar. Es waren jedoch zwei Autos und ein LKW beteiligt, wobei ein Auto auf der linken Fahrspur stand, das brennende Auto auf dem Grünstreifen und der LKW hatte auf dem Standstreifen angehalten. Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren die Flammen bereits mit einem Feuerlöscher erstickt worden.

Der 35-jährige Fahrer des brennenden Autos wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf ein HWS-Syndrom vor Ort betreut. Die beiden anderen Fahrer wurden nicht verletzt.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Frankfurt lief über den rechten und mittleren Fahrstreifen weiter, trotzdem entstand ein Rückstau über mehrere Kilometer.