nach oben
© Symbolbild: PZ
13.09.2016

Unfall mit drei LKW auf A5 - ein lebensgefährlich Verletzter

Bruchsal. Ein schwerer Unfall am Montag mit zwei LKW und einem Tanklastzug auf der A5 in Höhe Bruchsal-Büchenau fordert einen lebensgefährlich Verletzten. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 330.000 Euro.

Am Montagnachmittag um 16.45 Uhr erlitt ein unbekannter LKW-Fahrer lebensgefährliche Verletzungen nachdem er bei stockendem und dichten Verkehr aus noch ungeklärten Umständen auf der rechten Spur auf einen vor ihm fahrenden Tanklastzug fuhr. Der noch nicht identifizierte Unfallverursacher wurde durch den Aufprall in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer des Tanklastzuges erlitt leichte Verletzungen. Die Tanks des Gefahrguttransporters, welche mit Spezialbenzin gefüllt waren, blieben unbeschädigt. Durch den Aufprall wurde der Tanklastzug auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug geschoben. Dessen Fahrer blieb unverletzt. Die Autobahn blieb bis 18.20 Uhr vollständig gesperrt, danach stand der linke Fahrstreifen wieder zur Verfügung. Um 21.30 Uhr konnten dann die beiden anderen Fahrstreifen wieder befahren werden. Durch den Unfall bildete sich ein 18 Kilometer langer Rückstau. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindesten 330.00 Euro.