nach oben
© Symbolbild: dpa
29.03.2015

Unfallspuren führen zum Autofahrer - Vergeblich im Garten versteckt

Bietigheim-Bissingen. Die Hinweise waren dann doch zu eindeutig, um übersehen zu werden. Am Samstagmorgen um 2.45 Uhr stellten Polizisten bei einer Streifenfahrt fest, dass ein Hinweisschild an einer Straße in Bietigheim-Bissingen beschädigt worden war. Die Spur führte zum Unfallverursacher, der nichts Besseres zu tun wusste, als sich in seinem Garten vor den Beamten zu verstecken.

Von dem 59-jährigen Autofahrer lagen Fahrzeugteile an der Unfallstelle, von der auch eine kleinere Ölspur wegführte. Wenig später traf die Streife auf das beschädigte Fahrzeug, praktischerweise gleich an der Adresse des Fahrzeughalters. Der Mann versuchte zwar noch, sich im Garten vor den Polizisten zu verstecken, doch ohne großen Erfolg, was wohl auch darauf zurückzuführen war, dass er deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro, am Hinweisschild in Höhe von 500 Euro.