nach oben
Blitze und starken Regen sah man in den frühen Morgenstunden am Nachthimmel über vielen Städten im Südwesten.
Blitze und starken Regen sah man in den frühen Morgenstunden am Nachthimmel über vielen Städten im Südwesten. © dpa-Archiv
27.08.2010

Unwetter wüten: Keine Schäden in Pforzheim und Enzkreis

PFORZHEIM. Heftige Unwetter mit Starkregen sind in der Nacht über Baden-Württemberg gezogen. Pforzheim, der Enzkreis und der Kreis Calw blieb dabei vom Schlimmsten verschont: Nach Angaben der Polizei sind kaum Schäden entstanden. Anders in Heidelberg, im Rhein-Neckar-Kreis und im Neckar-Odenwald-Kreis. Starker Regen hat dort am frühen Freitagmorgen zahlreiche Keller und Straßen überflutet.

Gegen 1.00 Uhr fielen in Heidelberg innerhalb einer Stunde bis zu 60 Liter pro Quadratmeter, wie die Polizei mitteilte. Zahlreiche Bäume stürzten um, Gullys wurden aus der Straße gehoben und Baustellenabsperrungen fielen um. Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. In Heidelberg krachte ein Baum auf ein Haus, richtete allerdings nur geringen Sachschaden an.

Im Rhein-Neckar-Kreis musste die Feuerwehr zu 70 Einsätzen ausrücken. Auch im Neckar-Odenwald-Kreis gingen zahlreiche Notrufe ein. In Mosbach stürzte ein Baum auf ein parkendes Auto. Im Morretal bei Buchen musste eine Jugendgruppe mit etwa 40 Kindern und ihren Betreuern aus einem Zeltlager in Sicherheit gebracht werden. Sie kamen in einer Sporthalle der Bundeswehr unter.