nach oben
Am Rande eines Nachtumzugs soll eine 16-Jährige in Nagold-Hochdorf vergewaltigt worden sein.
Vergewaltigung © Symbolbild: PZ
18.01.2012

Vergewaltigung beim Faschingsumzug

Nagold-Hochdorf. Umzüge, Hästräger und Karnevalslieder: Die Faschingssaison 2012 läuft bereits auf Hochtouren. Doch mit Festen und Feiern im ganzen Land geht auch immer wieder Alkoholkonsum und Gewalt einher. Am Rande eines Nachtumzugs in Nagold-Hochdorf im Landkreis Calw soll am Freitag Abend ein 16-jähriges Mädchen vergewaltigt worden sein.

Zwei große Partyzelte gab es im Ort, etwa 1800 Hästräger feierten nach Angaben der Veranstalter die „fünfte Jahreszeit“, als die Teenagerin nach eigenen Angaben gegen 22 Uhr zum Opfer wurde: Ein 18-Jähriger soll sie auf einer Wiese hinter der Hochdorfer Gaststätte Traube in der Nähe der Böblinger Straße vergewaltigt haben. Der Tatverdächtige wurde bereits geschnappt, den Vorwurf der Vergewaltigung weist er jedoch von sich. Beide Beteiligten standen unter Alkoholeinwirkung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07051/161-0 an die Ermittler erbeten. pol/sw