nach oben
© Symbolbild dpa
12.04.2019

Verkehrskontrolle auf der A5 bei Karlsruhe liefert erschreckendes Ergebnis

Karlsruhe. Polizisten haben am Donnerstag auf der A5 bei Karlsruhe eine groß angelegte Verkehrskontrolle vor allem bei Lastwagen durchgeführt – mit erschreckendem Ergebnis. 

Im Zuge einer Sicherheitskooperation mit der Bundespolizei, dem Zoll und dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Karlsruhe am Donnerstag zwischen 14 und 20 Uhr die Kontrolle des Personen- und Güterverkehrs durchgeführt. 40 Beamte waren an der Anschlussstelle Karlsruhe-Durlach im Einsatz.

Besonderes Augenmerk galt den Fahrzeugen und Gespannen der 3,5-Tonnen-Klasse. Insgesamt wurden 19 Fahrzeuge kontrolliert. 17 wurden davon beanstandet. Bei sieben Fahrzeugen wurde bis zur Behebung der festgestellten Mängel die Weiterfahrt untersagt.

Es wurden im Einzelnen neun Verstöße gegen das Fahrpersonalrecht, sieben Verstöße gegen die Personalbeförderung, fünf Verstöße StVO und drei Straftaten gegen Steuerrecht festgestellt. Von außerdeutschen Fahrzeugführern wurden Sicherheitsleistungen von über 6.000 Euro einbehalten.