nach oben
Verkehrsminister Hermann kritisiert das Verhalten der Deutschen Bahn  im Streit um das Bahnprojekt Stuttgart 21. Foto: dpa
verkehrsminister © dpa
16.06.2011

Verkehrsminister Hermann: Bahn treibt «Spielchen» bei Stuttgart 21

STUTTGART. Im Streit um das Bahnprojekt Stuttgart 21 hat Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Die Grünen) das Verhalten der Deutschen Bahn heftig kritisiert.

Das Unternehmen halte sich nicht an Absprachen aus der Schlichtung und verschleiere nach wie vor Zahlen, sagte Hermann am Donnerstag in einem Interview mit dem Südwestrundfunk (SWR).

Die Bahn provoziere mit dem Weiterbau. Ihre Haltung, die sie der Bevölkerung damit vermittle, laute: «Das war alles ein Spielchen, was wir da betrieben haben». Zudem nehme die Bahn gravierende Änderungen am Projekt vor, die nicht genehmigt seien, sagte Hermann. Das betreffe das Planfeststellungsverfahren in der Nähe des Flughafens und eine erhöhte Grundwasserförderung in der Innenstadt. dpa