nach oben
30.08.2014

Verkehrsunfall: Kopfverletzung, Sachschaden und Feierabend-Stau

Karlsruhe. Eine schwere Kopfverletzung hat sich eine 52-jährige Autofahrerin bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitag um 15.00 Uhr in Karlsruhe auf der B10 in Richtung Westen auf Höhe der Ausfahrt Kühler Krug zugezogen. Dazu entstand insgesamt ein Sachschaden von 18.000 Euro.

Beim Überholen touchierte ein LKW-Fahrer im Baustellenbereich den rechts neben sich fahrenden Auto an der linken hinteren Fahrzeugseite. Dessen 52 Jahre alte Fahrerin geriet dadurch ins Schleudern und kollidierte rückwärts mit einem in der Gegenrichtung fahrenden Transporter mit Anhänger. Hierbei erlitt sie schwere Kopfverletzungen, so dass sie durch den Rettungsdienst zur stationären Aufnahme ins Krankenaus verbracht werden musste. Die Fahrer der anderen beteiligten Fahrzeuge blieben unverletzt.

Die Südtangente musste in beide Fahrtrichtungen vorübergehend teilgesperrt werden, so dass nur je ein Fahrstreifen in jede Richtung befahren werden konnte. Hierdurch bildete sich im Feierabendverkehr in beide Fahrtrichtungen ein Rückstau von mehreren Kilometern.