nach oben
31.05.2012

Versuchtes Tötungsdelikt? Auf 21-Jährigen eingetreten

Stuttgart. Zwei 25 und 26 Jahre alte Männer wurden nach Ermittlungen der Kriminalpolizei am Donnerstag in Marbach am Neckar in ihren Wohnungen festgenommen und wegen eines versuchten Tötungsdelikts dem Haftrichter vorgeführt. Sie wurden zuvor schon einmal am Monatsanfang festgenommen. Damals ging die Polizei von einer gefährlichen Körperverletzung aus und ließ die beiden brutalen Schläger wieder frei. Ihr Opfer erlitt schwerste Gesichtsverletzungen.

Die beiden Männer sind am Sonntag, 6. Mai, in den frühen Morgenstunden gegen 3 Uhr an einem Imbissstand an der Eberhardstraße in Stuttgart mit einem 21-Jährigen in Streit geraten. Im Verlauf des Streites stürzte der 21-Jährige zu Boden, worauf die beiden Täter mit ihren Schuhen dem Opfer ins Gesicht traten. Das kurzzeitig bewusstlos gewordene Opfer erlitt schwere Gesichtsverletzungen und musste mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Im Rahmen einer Fahndung nach der Tat konnten die beiden Männer von der Polizei festgenommen werden; nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsdienst der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurden sie nach ihrer Vernehmung wieder entlassen, nachdem zunächst lediglich von einer gefährlichen Körperverletzung ausgegangen wurde.

Durch Zeugenvernehmungen und weiteren Ermittlungen hatte sich in den vergangenen Wochen der Tatverdacht gegen die beiden Schläger in Richtung eines versuchten Tötungsdelikts erhärtet, weshalb die Staatsanwaltschaft Stuttgart Haftbefehle gegen beide Männer beantragte, die vom Amtsgericht auch erlassen wurden. pol