nach oben
03.07.2013

Verwirrter 28-Jähriger in Unterhose bedroht Polizisten mit Axt

Karlsruhe. Ein offenbar psychisch kranker Mann hat am Dienstagabend in Karlsruhe für Aufsehen gesorgt. Der 28-jährige Obdachlose belagerte schon seit Tagen das Gelände der „Ex-Steffi“ (ehemaliges autonomes Kultur- und Wohnprojekt) und ging den Anwohnern mit lauter Musik auf die Nerven. Nur mit einer Unterhose bekleidet, bedrohte er die angerückten Polizisten mit einer Axt.

Nachdem der junge Mann im Laufe des Dienstags von Angehörigen des KOD aufgefordert worden war, die Örtlichkeit bis zum Folgetag zu verlassen, gingen am Abend neuerliche Anrufe ein. Gegenüber den hierauf erschienenen städtischen Bediensteten kündigte der Mann nunmehr an, sich gegen jede Maßnahme zu wehren, weshalb schließlich auch die Polizei auf den Plan gerufen wurde.

Während der Kontrolle von insgesamt fünf anwesenden Personen bedrohte der lediglich mit einer Unterhose bekleidete 28-Jährige die angerückten vier Beamten mit einer Axt. Nach mehrmaliger Ansprache legte er diese zwar auf die Seite, doch beleidigte er die eingesetzten Kräfte und versuchte, sich durch ständiges Winden der Festnahme zu entziehen.

Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam wurde der Mann am Mittwoch einem Arzt vorgestellt, der ihn wegen erheblicher Fremdgefährdung in die geschlossene Abteilung einer Fachklinik einwies.

Leserkommentare (0)