nach oben
13.08.2015

Verwirrter Mann wartet bewaffnet auf Polizei

Böblingen. Ein vermutlich verwirrter 39-Jähriger hat am Donnerstagmorgen seine Mutter aus seiner Wohnung in Böblingen geschmissen. Danach rief er um 2.55 Uhr beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Ludwigsburg an und erzählte, dass er mit Messern und Waffen auf die Polizei warte.

Seine Mutter war unverletzt aus der Wohnung gekommen. Weil der Tatverdächtige bereits wegen Gewaltdelikten und Verstoßen gegen das Waffengesetzauf aufgefallen war, wurde neben Einsatzkräften der Polizei auch ein Spezialeinsatzkommando eingesetzt.

Um 5.25 Uhr wurde der verwirrte 39-Jährige in seiner Wohung festgenommen. Er besaß zwar Messer, jedoch keine Waffe. Er wurde in ärztliche Obhut gegeben.