nach oben
Völlig verzweifelt und durchgefroren war eine Seniorin, die ihr in Heidelberg geparktes Auto (Symbolbild) nicht mehr finden konnte. Die Polizei konnte aushelfen.
Völlig verzweifelt und durchgefroren war eine Seniorin, die ihr in Heidelberg geparktes Auto (Symbolbild) nicht mehr finden konnte. Die Polizei konnte aushelfen. © Symbolbild: dpa
25.01.2013

Verzweifelt und durchgefroren: 82-Jährige sucht ihr geparktes Auto

Da sucht man eine halbe Ewigkeit nach einem freien Parkplatz, fährt dreimal um den Block, muss sich noch mit anderen Autofahrern um die letzte Lücke streiten, quetscht sich mit Ach und Krach zwischen zwei schräg stehende Autos und wird am Ende doch nicht glücklich mit dem Stellplatz. Richtig unglücklich war eine 82-jährige Autofahrerin in Heidelberg, die ihr Auto zwar parken, aber nicht mehr wiederfinden konnte.

Polizisten waren am Donnerstag um 17.45 Uhr auf die völlig durchgefrorene und verzweifelte Seniorin aufmerksam geworden. Die Frau erinnerte sich nicht mehr an die Parkfläche, auf der sie ihr Auto abgestellt hatte. Sie hatte bereits einige Zeit bei eisigen Temperaturen danach gesucht und wurde immer verzweifelter.

Kurz entschlossen nahmen die Beamten die Rentnerin mit zur Polizeiwache, wo sie sich aufwärmen konnte, während zwei Polizeistreifen nach ihrem Auto fahndeten. Die beherzte Suche wurde schließlich nach fast einer Stunde von Erfolg gekrönt, als das Auto am Montpellierplatz in Heidelberg entdeckt wurde.