nach oben
31.03.2013

VfB gegen Kickers? Vermummte Fußballfans greifen andere Fans in Gaststätte an

Stuttgart. Zwei Auseinandersetzungen zwischen gewaltbereiten und der Stuttgarter Fußballszene nahestehenden Gruppierungen haben die Polizei am Samstagabend in Stuttgart beschäftigt. Nach Platzverweisen, einer Ingewahrsamnahme und sechs vorläufigen Festnahmen beruhigte sich die Situation kurz vor Mitternacht.

Zunächst erfuhr die Polizei, dass sich vor einem Lokal mehrere Menschen eine Schlägerei lieferten und Gegenstände umherfliegen würden. Beim Eintreffen der Beamten wurden elf Menschen festgehalten, die in eine Gaststätte flüchten wollten. Durch Ihre Schals und Kapuzenpullover waren sie als «Fans» der Stuttgarter Kickers erkennbar. Auf der Straße lagen mehrere zerbrochene Bierflaschen sowie ein Verkehrszeichen. Die Gruppe behauptete, von einer Schlägerei nichts mitbekommen zu haben.

Kurze Zeit später griffen plötzlich 20 bis 30 nach Zeugenangaben schwarz Vermummte erneut das Lokal und die noch anwesenden Gäste an. Sie schlugen und traten an der Gaststätte die Eingangstür und sämtliche Fenster zur Straße ein und richteten dabei einen Sachschaden von mehreren tausend Euro an. Die Polizei nahm sechs Angreifer vorläufig fest. Es ist nach ersten Ermittlungen nicht ausgeschlossen, dass sie der VfB-Fangruppierung «Commando Cannstatt» zuzurechnen sind.