nach oben
© Symbolbild: dpa
20.09.2016

Viele Hinweise zu gesuchtem Todesschützen in Heidenheim

Heidenheim. Die Polizei geht nach den tödlichen Schüssen in einer Heidenheimer Gaststätte zahlreichen Hinweisen auf den Verbleib des geflüchteten Tatverdächtigen nach. Das sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Benennen konnte er die Zahl jedoch nicht. Unterdessen lief die Fahndung nach dem 34 Jahre alten Verdächtigen weiter. Durchleuchtet wird den Angaben zufolge derzeit das Umfeld des Mannes. Er soll in der Nacht zum Montag seinem 23 Jahre alten Schwager in dessen Lokal erschossen und dessen Ehefrau verletzt haben. Der Tat soll ein Familienstreit vorausgegangen sein. Details zum Hergang oder den Hintergründen des Streits nannte die Polizei mit Verweis auf Täterwissen nicht.