nach oben
15.02.2013

Vier Verletzte bei Brand eines Gasthofes - Brandstifterin gefasst

Ein Gasthof in Deckenpfronn (Kreis Böblingen) ist am Freitag durch ein Feuer stark beschädigt worden. Vier Menschen erlitten Rauchvergiftungen, teilte die Polizei mit. Offenbar hat ein 49-jährige Frau den Brand gelegt.

Die Flammen hatten vom Dach auf das Obergeschoss des dreistöckigen Gebäudes übergegriffen. 85 Feuerwehrleute löschten den Brand. Das Gebäude ist nach Einschätzung von Fachleuten einsturzgefährdet und nicht mehr bewohnbar. Den Schaden beziffert die Polizei auf 300.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei erhärteten den Verdacht gegen die 49-Jährige Frau aus Deckenpfronn. Offenbar hat sie gegenüber Zeugen geäußert, den Brand selbst gelegt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat noch am Nachmittag bei der zuständigen Haftrichterin einen Unterbringungsbefehl erwirkt. Die Beschuldigte, die bei dem Brand selbst schwer verletzt worden ist, wird nun in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.