nach oben
notarzt © Symbolbild dpa
11.10.2014

Vier Verletzte bei Geisterfahrer-Unfall auf A5

Weil am Rhein (dpa/lsw) - Bei einem Geisterfahrer-Unfall auf der Autobahn 5 nahe Weil am Rhein (Landkreis Lörrach) sind vier Menschen verletzt worden.

Eine 30-Jährige war am Freitagabend mit ihrem Kleinwagen in falscher Richtung auf der Autobahn unterwegs, wie die Polizei in Freiburg mitteilte. Zwei entgegenkommende Autos konnten nicht mehr ausweichen und krachten in den Wagen der Geisterfahrerin. Die 30-Jährige wurde in ihrem völlig demolierten Fahrzeug eingeklemmt. Vermutlich sei die Frau betrunken gewesen, hieß es weiter. Die Unfallstelle erstreckte sich über einen halben Kilometer. Der Schaden beträgt 50 000 Euro. Die A5 war in Richtung Süden ab der Anschlussstelle Efringen-Kirchen mehrere Stunden gesperrt.