nach oben
Auf ungewohnte Art hat eine 80-Jährige in Villingen-Schwenningen einen Geldautomaten zur Herausgabe von Euro-Scheinen gebracht: Sie war mit dem Auto in die Schalterhalle einer Bank gerast und hatte dabei Geldautomaten umgefahren.
Auf ungewohnte Art hat eine 80-Jährige in Villingen-Schwenningen einen Geldautomaten zur Herausgabe von Euro-Scheinen gebracht: Sie war mit dem Auto in die Schalterhalle einer Bank gerast und hatte dabei Geldautomaten umgefahren. © Symbolbild: dpa
21.12.2011

Vollgas statt Vollbremsung: 80-Jährige rast in Bank

Villingen-Schwenningen. Drive-in ist typisch US-amerikanisch. Mit dem Auto überall hin fahren und dabei alles erledigen, ohne aussteigen zu müssen. Im Land des unbegrenzten Autofahrerkomforts geht das sogar bei Bankgeschäften. In Villingen-Schwenningen aber ist es extrem außergewöhnlich, wenn ein Kunde in die Bank fährt. Am Dienstag probierte das eine 80-jährige Frau, die mit ihrem Auto - allerdings unfreiwillig - in die Schalterhalle einer Bank raste und dabei auch Geldautomaten auf ungewohnte Art zur Herausgabe von Euro-Scheinen veranlasste.

Kurz nach 16 Uhr beschleunigte das Auto der Seniorin plötzlich so stark, dass es über eine Kreuzung und von dort direkt in den Vorraum der Schalterhalle einer Bank raste, wo es erst nach dem Aufprall gegen eine Wand zum Stehen kam. Der hohe Sachschaden in Höhe von 150.000 bis 200.000 Euro ist auf die im Bankvorraum stehenden, beschädigten Geldautomaten zurückzuführen, deren Inhalt von Polizei und Feuerwehr vor den vielen Schaulustigen gesichert wurde.

Die 80-Jährige wurde durch den heftigen Aufprall gegen die Wand im Auto eingeklemmt und musste von der mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann herbeigeeilten Feuerwehr aus dem erheblich beschädigten Fahrzeug geborgen und vom Rettungsdienst ins Klinikum Schwenningen gebracht werden. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde sie nur leicht verletzt und hat vermutlich Gas- und Bremspedal verwechselt. Die Polizei war ebenfalls mit mehreren Streifenwagen vor Ort, schließlich hätte es sich ja auch um einen Banküberfall handeln können. Jüngst hatten Einbrecher in einem Nagolder Autohaus einen Porsche Cayenne gestohlen, um einen Tag später damit in das Autohaus zu krachen, um dann einen Tresor und einen AMG Mercedes zu rauben. pol/tok

Leserkommentare (0)