nach oben
Mit 2,8 Promille war ein Radfahrer (Symbolbild) in Waghäusel unterwegs. Bei einer Polizeikontrolle konnte er nicht ohne Hilfe vor den Polizeibeamten stehen.
Mit 2,8 Promille war ein Radfahrer (Symbolbild) in Waghäusel unterwegs. Bei einer Polizeikontrolle konnte er nicht ohne Hilfe vor den Polizeibeamten stehen. © Symbolbild: dpa
05.06.2013

Von Polizei gestoppt: Unsicherer Radler war zu blau zum Stehen

Stehen und laufen ging fast nicht mehr, aber irgendwie konnte er sich noch so halbwegs auf dem Fahrrad halten. Trotzdem war ein Zeuge von dem wackeligen Spektakel so beeindruckt, dass er die Polizei darüber informierte. Die staunte nicht schlecht, als sie den unsicheren Radler in Philippsburg-Waghäusel kontrollierte.

Der 48-Jährige hatte nämlich erheblich zu tief ins Glas geschaut. Seine unsichere Fahrweise am Dienstagabend um 18.40 Uhr lag im großen Durst des Mannes begründet. Die 2,8 Promille Blutalkoholgehalt erklärten auch das Unvermögen, ohne Stütze und ohne Hilfe vor den Polizisten zu stehen. Eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wird folgen. pol