nach oben
Symbolbild.
Vorfahrtmissachtung mit schwerwiegenden Folgen © Archiv
10.09.2014

Vorfahrtmissachtung mit schwerwiegenden Folgen

Bei einem Verkehrsunfall sind in Benningen am Neckar am Dienstagnachmittag die Insassen eines umgekippten Dacias eingeschlossen und zum Teil schwer verletzt worden.

Der 39-jährige Fahrer des Dacia Logans missachtete an einer Kreuzung die Vorfahrt eines von rechts kommenden Iveco-Transporters. Bei dem Zusammenprall kippte der Dacia auf die Fahrerseite und beschädigte dabei eine Hecke. Die fünf Insassen waren zunächst in dem Fahrzeug eingeschlossen, konnten sich jedoch selbst befreien. Zwei Mitfahrer wurden schwer verletzt. Der Fahrer des Dacia, zwei weitere Mitfahrer sowie der 56-jährige Fahrer des Transporters und sein Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Alle Beteiligten wurden vom Rettungsdienst, der mit insgesamt drei Rettungsfahrzeugen, zwei Krankenwagen und einem Notarzt im Einsatz war, nach der Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zur Bergung war zudem die Feuerwehr Benningen am Neckar mit drei Fahrzeugen und insgesamt 21 Einsatzkräften vor Ort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.