760_0900_124768_Scharfgestellt_27_02.jpg
Aber Unrecht hat Rülke eben auch nicht. Das wissen sie bei der CDU, schreibt PZ-Redakteurin Lisa Scharf in ihrer Kolumne.  Foto: PZ-Archiv; picture alliance/dpa | Marijan Murat 

Was Rülke, Eisenmann und Kretschmann mit dem letzten Einhorn zu tun haben

Glauben Sie an Einhörner? Manuel Hagel jedenfalls nicht. Und zu Scherzen ist der CDU-Generalsekretär auch nicht aufgelegt, zwei Wochen vor der Landtagswahl. Man kann’s verstehen: Die Umfragen sprechen nicht gerade für die CDU und schon gar nicht für Frontfrau Susanne Eisenmann. Aber zurück zu den Einhörnern. Die brachte FDP-Spitzenkandidat Hans-Ulrich Rülke in dieser Woche ins Gespräch. Der Pforzheimer will mit seinen Liberalen in die nächste Landesregierung, das ist kein Geheimnis. Am liebsten in einem Bündnis mit Schwarz und Rot, das ist auch kein Geheimnis. Aber eben nicht um jeden Preis.

Eine Kolumne von PZ-Redakteurin Lisa Scharf

„Wenn die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung Kretschmann

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?