Kopie von AdobeStock_298955779
Das Wetter in Baden-Württemberg bleibt zum Wochenbeginn wechselhaft. Am Montagvormittag sind im Süden und Südosten noch vereinzelte Gewitter mit Starkregen möglich. Im Rest des Landes lockert die Bewölkung auf. Es kann zu Schauern kommen. Symbolbild: Adobe Stock 

Wechselhafter Wochenbeginn in Baden-Württemberg - Am Dienstag oft heiter

Baden-Württemberg. Das Wetter in Baden-Württemberg bleibt zum Wochenbeginn wechselhaft. Am Montagvormittag sind im Süden und Südosten noch vereinzelte Gewitter mit Starkregen möglich. Im Rest des Landes lockert die Bewölkung auf. Es kann zu Schauern kommen.

Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Stuttgart mit. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 18 Grad im Bergland und 24 Grad am Rhein.

Pforzheim

Virus und Wetter lassen ein bisschen Spaß im Wartbergfreibad zu

In der Nacht zum Dienstag kühlt es demnach auf bis zu 8 Grad ab. Nach der Auflösung von Dunst und Nebel wird es den Meteorologen zufolge am Dienstag oft heiter. Am Nachmittag seien zwar mehr Wolken am Himmel zu sehen, es bleibe aber meist trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 19 und 26 Grad.

Bei Werten von bis zu 29 Grad sind am Mittwoch aber bereits wieder Schauer und Gewitter möglich.