nach oben
Schneller als 80 Stundenkilometer geht es ab Donnerstag auf vielen baden-württembergischen Autobahnen nicht mehr voran.
Schneller als 80 Stundenkilometer geht es ab Donnerstag auf vielen baden-württembergischen Autobahnen nicht mehr voran. © dpa
15.07.2015

Wegen Hitze: Erneut Tempo 80 auf Autobahnen

Mit der Hitze kehrt in den nächsten Tagen auch Tempo 80 auf die Autobahnen im Südwesten zurück: Das Regierungspräsidium Karlsruhe kündigte am Mittwoch an, von Donnerstag an auf insgesamt 13 Abschnitten der Autobahnen 5, 6 und 656 die erlaubte Geschwindigkeit auf 80 Stundenkilometer zu begrenzen. Betroffen seien jeweils die Strecken auf denen Hitzeschäden drohen. Die anderen Regierungspräsidien haben zunächst noch nicht entschieden, ob sie nachziehen.

Vor allem ältere Betonfahrbahnen können bei Temperaturen jenseits der 30 Grad plötzlich aufplatzen, «Blow Up» genannt. Rund 40 Prozent der Autobahnen im Südwesten haben nach Angaben des Landes Fahrbahnen aus Beton. Bei der Hitzewelle Anfang Juli hatten sich auf der Autobahn 5 (Frankfurt-Karlsruhe) bei Heidelberg Betonplatten ausgedehnt und waren gerissen. Die Entscheidung, wo Tempolimits gelten, treffen die Regierungspräsidien.

Da allein im Regierungsbezirk Karlsruhe 120 Verkehrsschilder gedreht werden müssten, könne das Tempolimit nachts nicht aufgehoben werden, hieß es bei der Behörde. Besonders betroffen ist die A5 rund ums Waldorfer Kreuz. Eine besonders lange Beton-Strecke gibt es auch auf der Autobahn 7 zwischen der Anschlussstelle Crailsheim und Ulm.