nach oben
12.11.2014

Wichtiger Bauschritt für Stuttgart-21-Tiefbahnhof genehmigt

Die Bahn kann aufatmen: Das Eisenbahnbundesamt (EBA) hat grünes Licht für den sogenannten Nesenbach-Düker in offener Bauweise unter dem geplanten Stuttgart-21-Tiefbahnhof gegeben.

Dies ist ein wichtige Entscheidung, da die Verlegung des in Stuttgart komplett überdeckelten Bachs unter den Bahnhofstrog Voraussetzung für den Bau der neuen Station ist. Das Plazet der Bonner Behörde sei eine «weitere gute Nachricht» für das bis zu 6,5 Milliarden Euro teure Vorhaben, sagte Projektsprecher Wolfgang Dietrich am Mittwoch in Stuttgart.

Die Bahn hatte ursprünglich geplant, den Bau von einer Art Siphon für die riesiger Abwasserleitung mit Druckluftvortrieb zu errichten - eine kostspieligere Methode als die jetzt genehmigte.