nach oben
Aggressive Krähen haben in Karlsruhe mehrere Passanten verletzt.
Aggressive Krähen haben in Karlsruhe mehrere Passanten verletzt. © Symbolbild: dpa
18.05.2011

Wie bei Hitchcock: Krähen verletzen zwei Menschen

KARLSRUHE. Nur noch unter dem Schutz aufgespannter Regenschirme trauten sich Bewohner eines Hauses in der Kriegsstraße unweit des Weinbrennerplatzes am Dienstag auf die Straße. Grund dafür war aber nicht das Wetter, sondern aggressive Krähen, die jeden Passanten attackierten, der sich dem Haus näherte. Zur Hilfe gerufene Polizisten des Reviers West konnten dann auch bald den Grund für das auffällige Verhalten der Vögel ermitteln.

So fanden sie einen verstörten Jungvogel, der völlig entkräftet in einen Gebüsch saß. Die Elterntiere des Vogels hatten ihren Sprössling mit ihren Attacken offensichtlich nur beschützen und verhindern wollen, dass jemand ihrem Nachwuchs zu nahe kommt.

Ein Vertreter des Veterinäramtes fing den Jungvogel in der Folge ein und wurde dabei selbst Opfer von "Luftangriffen". Die Ermittlungen ergaben, dass mindestens zwei Passanten Verletzungen erlitten, die im Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. Der Sprössling wird nun in einer Aufzuchtanlage aufgepäppelt.