nach oben
18.05.2015

Wieder Kita-Streiks im Südwesten

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Türen vieler Kitas im Südwesten sind am Montagmorgen wieder geschlossen geblieben. Die Gewerkschaft Verdi hatte im Südwesten zum Streik der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst aufgerufen. Ein Sprecher sagte, dass man im Laufe des sechsten Streiktags mit deutlich über 5000 Beschäftigten im Großraum Stuttgart, Mannheim, Freiburg, Tübingen, Ulm, Heilbronn und in der Bodenseeregion rechne. Damit bestreiken die Beschäftigen das Land fast flächendeckend.

Verdi und GEW verlangen für die bundesweit 240 000 Beschäftigten, davon 40 000 im Südwesten, eine bessere Eingruppierung - im Schnitt geht es etwa um 10 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände hält das für unbezahlbar und hatte die Gewerkschaften zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgerufen.