nach oben
© Symbolbild: dpa
09.03.2015

Wilde Verfolgungsjagd: Geländewagen flüchtet über Äcker - Schusswaffen im Auto

Stutensee. Filmreife Szenen spielten sich am Samstagabend bei einer polizeilichen Verfolgungsjagd durch Stutensee ab. Ein Geländewagen versuchte bei Stutensee über Feldwege und frisch bestellte Felder und Äcker der Polizei zu entkommen. Am Ende wurde er in Staffort gestellt. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie Fahrer und Wagen näher unter die Lupe nehmen konnten.

Eine Streife des Polizeireviers Karlsruhe-Waldstadt wollte gegen 17.30 Uhr bei dem Fahrer eines Geländewagens eine Verkehrskontrolle durchführen. Der 54-jährige Fahrer allerdings hatte andere Pläne und flüchtete. Seine Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit führte dabei zunächst über mehrere Wald- und Feldwege nach Blankenloch. Hier musste in der Bahnhofstraße unter anderem ein silbernes Fahrzeug dem flüchtigen Raser auf den Gehweg ausweichen.

Der weitere Fluchtweg führte wieder über Wirtschaftswege und quer durch ein frisch bestelltes Feld in Richtung L560. Querfeldein gelang der Fahrer schließlich auf die L560, wobei der nachfolgende Verkehr bei seiner Einfahrt scharf abbremsen musste. Kurz darauf verließ er die Landesstraße über eine Böschung und fuhr abermals quer durch einen gepflügten Acker.

Schließlich konnte das Fahrzeug bei Staffort gestellt und der unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer kontrolliert werden. Doch die Alkoholfahne war nicht alles, was den Polizisten auffiel. Im Geländewagen fanden die Beamten zwei geladene Schusswaffen, für die der Mann bislang keine Erlaubnis vorweisen konnte. Die Waffen wurden von der Polizei sichergestellt.

Der Fahrer des Geländewagens gelangt nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zur Anzeige. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, insbesondere Personen, die dem Geländewagen ausweichen mussten oder anderweitig gefährdet wurden, sich beim Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter (0721) 967180 zu melden.