nach oben
© Symbolbild: dpa
22.05.2013

Wilde Verfolgungsjagd in gestohlenem Opel

Besigheim/Sersheim. Ein Mann hat sich mit einem schon vor einigen Tagen gestohlenen Opel und ohne Fahrerlaubnis eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Dabei hielt er die Beamten ganz schön auf Trab, durchbrach mit dem Auto die Zufahrtsschranke einer Firma in Sachsenheim und fuhr wirr und orientierungslos auf dem Firmengelände herum. Ein Überholmanöver des Flüchtigen zwang ihn dann in Sersheim in die Knie.

Zunächst hatte der 25-Jährige in Besigheim ein wartendes Auto angefahren. Dies beachtete der Fahrer nicht und setzte seine Fahrt in Richtung Sachsenheim fort. Auf dem Weg gefährdete der Mann das vor ihm fahrende Auto durch sehr dichtes Auffahren und regelmäßiges Touchieren. Die alamierte Polizeistreife versuchte ihn im Industriegebiet „Eichwald“ in Sachsenheim zu stellen, doch der Fahrer flüchtete, indem er die Zufahrtsschranke eines Firmengeländes durchbrach. Daraufhin fuhr er wirr auf dem Gelände herum und konnte dann aber doch in Richtung Sersheim entkommen. Dort kam er aber während des Überholens bei Gegenverkehr von der Straße ab und wurde vorläufig festgenommen.

Es ist noch nicht klar, ob der Mann unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die ab 17.20 Uhr am Dienstag im Bereich Besigheim/Bietigheim/Sachsenheim/Sersheim unterwegs waren und behindert oder gefährdet wurden, sich im Polizeirevier Bietigheim-Bissingen zu melden.