nach oben
© Symbolbild: dpa
08.06.2019

Wohl betrunkener Radfahrer stürzt und erstickt an Erbrochenem

Gottmadingen. Ein 57 Jahre alter Radfahrer ist in Gottmadingen (Kreis Konstanz) tödlich verunglückt. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass der Mann an seinem Erbrochenen erstickt ist.

Aus unbekannter Ursache war der Mann am Freitagabend mit seinem Rad gestürzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Andere Fahrzeuge waren an dem Unfall offenbar nicht beteiligt. Nach Medienberichten sollen andere Verkehrsteilnehmer den Mann gefunden haben, dessen Rad noch zwischen den Beinen des 57-Jährigen klemmte. Trotz Reanimationsversuchen starb der 57-Jährige wohl an seinem Erbrochenen. Die Polizei vermutet, dass eine gewisse Alkoholisierung bei dem Radfahrer vorlag.